Genehmigungsplanung Umwelt- und Naturschutz

Unsere Referenzen

UVP-Berichte, standortbezogene und allgemeine Vorprüfung des Einzelfalls (UVP-Vorprüfung)
UVP-Bericht für das Windeignungsgebiet Wessin

Mit 20 geplanten Windenergieanlagen lagen für das Vorhaben im Windeignungsgebiet Nr. 45/18 Wessin die erforderlichen Merkmale gemäß § 6 UVPG in Verbindung mit Anlage 1 vor, so dass für dieses Vorhaben eine unbedingte UVP-Pflicht bestand. Die erforderlichen Inhalte des UVP-Berichts ergaben sich aus der Anlage zu § 4e der 9. BImSchV und wurde unter Verwendung vorliegender Fachgutachten sowie eigener Auswertungen erstellt. Darüber hinaus wurde der Antragsteller im weiteren Verfahren begleitet. Neben der Auswertung von eingegangenen Stellungnahmen erfolgte auch die Teilnahme am Erörterungstermin.

Auftraggeber:
Kloss New Energy GmbH

Planung von Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen (u. a. Fledermausquartiere, Ausgleichshabitate Vögel)
Prüfung artenschutzrechtlicher Belange und Planung sowie Monitoring der CEF-Maßnahme im Rahmen des Vorhabens: „Campus und Wohnen“

Um den Verlust des Winter- und Paarungsquartieres von ca. 120 Individuen der Zwergfledermäuse zu kompensieren, wurde im Umfeld eines Abrissvorhabens ein Ersatzquartier geplant und die Errichtung des Gebäudes begleitet. Darüber hinaus wurde ein Erfolgsmonitoring durchgeführt.

Auftraggeber:
Campus Ludwigslust GmbH & Co KG

Artenschutzrechtliche Kontrollberichte, Baumfällungen sowie Gebäudesanierung und -abriss
Prüfung artenschutzrechtlicher Belange im Rahmen des Vorhabens: „Abriss des alten Schulgebäudes, Seestraße 9, 18239 Satow“

Im Rahmen der Erstellung eines artenschutzrechtlichen Kontrollberichts wurde durch Spezialisten vor Ort geprüft, ob sich Lebensräume von geschützten Arten (Vogelnester, Fledermausquartiere, Insektenbaue) in und am Gebäude befanden. Im Falle eines Nachweises wurden anschließend Vermeidungs- oder Ausgleichsmaßnahmen festgesetzt.

Auftraggeber:
Gemeinde Satow

Artenschutzrechtliche Fachbeiträge, spezielle artenschutzrechtliche Prüfung
Artenschutzfachbeitrag für vier Windenergieanlagen im Testfeld Willerswalde

Innerhalb des Genehmigungsverfahrens für das Testfeld Willerswalde wurde die Erstellung eines Artenschutzfachbeitrags erforderlich. Im Vorfeld dazu wurden Erfassungen der Brutvögel, der Groß- und Greifvögel sowie der Fledermäuse durchgeführt. Zusätzlich erfolgte über 2 Jahre eine Kartierung der Zug- und Rastvögel. Im Ergebnis mussten vor allem für die Groß- und Greifvögel Vermeidungsmaßnahmen festgelegt werden. Hierzu wurden Lenkungsflächen für die Arten Schreiadler, Mäusebussard und Weißstorch festgelegt und Bearbeitungskonzepte erarbeitet und abgestimmt.

Auftraggeber:
EEN GmbH

Natura 2000 – Prüfungen und Vorprüfungen – FFH-Verträglichkeitsstudien
Naturschutzfachliche Begleitung und FFH-Prüfung des Festivals „zuparken“

Das Festivalgelände grenzt an das Gebiet von gemeinschaftlicher Bedeutung „Riedensee“ an. Durch die Untere Naturschutzbehörde des Landkreises Rostock wurde festgelegt, dass eine FFH-Prüfung notwendig ist, um das Vorhaben auf mögliche erhebliche Beeinträchtigungen auf Lebensraumtypen nach Anhang I der FFH-Richtlinie zu prüfen und ggf. Vermeidungs- und Minimierungsmaßnahmen festzulegen. Im Endergebnis konnte keine erhebliche Beeinträchtigung der maßgeblichen Bestandteile des Schutzgebietes festgestellt werden.

Auftraggeber:
Supreme GmbH & Co. KG

Landschaftspflegerische Begleitplanung
Rückbau der Brücke über die DB-AG im Zuge der A19 bei Bütow

Der Rückbau des Brückenbauwerks über die A 19 bei Bütow stellt einen Eingriff gem. §§ 13 ff. BNatSchG dar. Der landschaftspflegerischer Begleitplan (LBP) stellt Maßnahmen zur Kompensation und Minimierung von Eingriffen in Natur und Landschaft in Text und Planwerken dar. Es konnte nicht ausgeschlossen werden, dass potentielle Lebensstätten von geschützten Tierarten betroffen sind. Im Vorfeld des Abrisses wurden umfangreiche Kartierungen der Biotope und verschiedener Artengruppen (Vögel, Fledermäuse, Groß- und Mittelsäuger, Reptilien) durchgeführt. Im Weiteren wurden Maßnahmen aufgezeigt, die im unmittelbaren Bereich des Bauwerkes oder seiner näheren Umgebung zur Kompensation oder Minimierung des Eingriffes erforderlich sind.

Auftraggeber:

Straßenbauverwaltung Land Mecklenburg-Vorpommern
Landesamt für Straßenbau und Verkehr – Abteilung 3 Autobahn –

Weitere Referenzen

Artenschutzrechtliche Fachbeiträge, spezielle artenschutzrechtliche Prüfung

2017: Erstellung eines artenschutzrechtlichen Fachbeitrages für das Vorhaben „Repowering von zwei Windkraftanlagen bei Hohen Schwarfs/Dummerstorf“ (NORDUM Akademie GmbH & Co. KG)

2018: Erstellung eines artenschutzrechtlichen Fachbeitrages für den geplanten Neubau einer Legehennenanlage in Vietschow (ECO-CERT)

2020-2022: Erarbeitung eines artenschutzrechtlichen Fachbeitrages im Rahmen der verbindlichen Bauleitplanung für das Vorhaben B-Plan Nr. 13.MU.204 „Warnow-Quartier, Dierkower Damm“ (Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Amt für Stadtentwicklung)

2021: Artenschutzfachbeitrag, Eingriffs-/Ausgleichs-Bilanz und Gestaltung von Ausgleichsbiotopen beim Umbau des Freilagers Tannenweg/Westfriedhof in Rostock (Wastra-Plan GmbH)

Natura 2000 – Prüfungen und Vorprüfungen – FFH-Verträglichkeitsstudien

2015: Artenschutzfachbeitrag und FFH-Prüfung für die Grundräumung Tollense im Abschnitt Altentreptow unterhalb L35 bis Mühlenhagen (Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburgische Seenplatte)

2016: Erstellung einer FFH-Vorprüfung im Rahmen des Projektes „Errichtung eines Bootsteges in Malchow“ (TMB Ritterhude)

2017: SPA-Verträglichkeitsprüfung Maststandort Berta Friedrichshagen (Kapsch Carrier Solutions GmbH)

2017: FFH-Vorprüfung für das Festival „Zuparken“ (Supreme GmbH & Co. KG)

2018-2019: Erarbeitung einer FFH-Verträglichkeitsuntersuchung und speziellen artenschutzrechtlichen Prüfung (SAP) zum Auenstrukturplan bezüglich des vorgesehenen Gehölzrückschnittes in der Aue der niedersächsischen Elbe (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz)

2019: Ausführung der Natura-2000-Verträglichkeitsprüfung, des Artenschutzfachbeitrages und des Grünordnungsplanes im B-Planungsgebiet Nr. 12.WA.186 „WohngebietWarnowniederung“ (Land Mecklenburg-Vorpommern c/o GAA)

2019-2020: Natura Verträglichkeitsvorprüfung GGB „Riedensee“ und Prüfung gegenüber Verbotstatbeständen § 44 BNatSchG (Supreme GmbH & Co. KG)

2020-2022: Untersuchungen zum Einfluss des Driftangelns auf relevante Zielarten des SPA Wismarbucht und Salzhaff (Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg)

Eingriff- und Ausgleichsbilanzierung nach verschiedenen Modellen (Stra-ßenbauverwaltung, Landesmodell Mecklenburg-Vorpommern, Hessi-sches Modell, Waldbilanzierung etc.)

2013: Waldbilanzierung in den Niederungsbereichen des Panzower Baches (Wasser-und Bodenverband Hellbach – Conventer Niederung)

2017: Planung und Bilanzierung eines Ökopunktekontos für Magerrasenflächen bei Janow (Agrar Produktions-und Verarbeitungs GmbH Neuendorf B – Iven)

2020: Planung und Bilanzierung eines Ökopunktekontos für die Wiedervernässung und Entwicklung von Feuchtgrünland südlich Zierow (BG Zierow Landwirtschafts KG)

2021: Bilanzierung eines Ökopunktekontos für die Maßnahme der Deichrückverlegung am Körkwitzer Bach unter Berücksichtigung vorhandener Kompensationsflächen und einer hydrologischen Plausibilisierung, inkl. Biotoptypenkartierung (Wasser- und Bodenverband Untere Warnow-Küste)

2021: Erstellung von Planungsunterlagen für das Biohotel Stuersche Hintermühle: Antrag auf wasserrechtliche Erlaubnis zum Einleiten von Niederschlagswasser, Artenschutzfachbeitrag und Eingriffs-/Ausgleichbilanzierung (FH’s Immobilien GmbH & Co. KG)

Landschaftspflegerische Ausführungsplanung

2001: Ausführungsplanung zum LBP Kläranlage Güstrow (AWS Abwassertechnik GmbH)

2005: Eingriffsminimierung während der Umgestaltung der Klosterwiesen (Stadt Ribnitz-Damgarten, Stadtplanungsamt)

2008: Ersatzneubau Brücke BAB A19 über die Lößnitz: Objektüberwachung Ausgleichspflanzung (Straßenbauamt Schwerin)

2021: Artenschutzfachbeitrag, Eingriffs-/Ausgleichs-Bilanz und Gestaltung von Ausgleichsbiotopen beim Umbau des Freilagers Tannenweg/Westfriedhof in Rostock (Wastra-Plan GmbH)

2021-2024: Begleitung der Umsetzung des Pflege- und Pflanzkonzeptes Krebsförden (m+s Wohnpark Krebsförden GmbH & Co. KG)

Landschaftspflegerische Begleitplanung

2016-2021: Landschaftspflegerischer Begleitplan – Maßnahmen Bahnhof Bad Kleinen (TGR Rostock)

2018: Erstellung eines Landschaftspflegerischen Begleitplanes (LBP) für den geplanten Windpark „Klobbicke“ (Denker & Wulf AG)

2019: Erstellung eines Landschaftspflegerischen Begleitplan (LBP) im Rahmen des Planvorhabens „Parkplatzkonzept am Flughafen Rostock-Laage“ (Flughafen Laage-Rostock-Güstrow GmbH)

2020-2021: Landschaftspflegerischer Begleitplan inkl. AFB und Vorprüfung gem. UVPG „Neubau Radweg Bützow – Tarnow an der L 11 (Stadt Bützow)

2021: Landschaftspflegerischer Begleitplan „Ersatzneubau der Brücke über die A 19 im Zuge der B 103 – AS Laage (Autobahn GmbH des Bundes, Außenstelle Güstrow)

Grünordnungsplan

1996: Grün- und Begleitplanung für die „Ökologische Sanierung der Nebel zwischen Malkwitzer See und Kraazer See“ (Landesnationalparkamt Mecklenburg-Vorpommern/­Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide)

2000: Ökologische Bewertung und Grünordnungsplanung Gewerbegebiet Nr. 12 in Krakow-Möllen (Michel-Kim & Partner)

2009: Grünordnungsplan zum B-Plan 14.WA.155 Dorf Toitenwinkel, Kartierungen und Bewertungen (Landschaftsarchitekt Henschel Rostock)

2012: Grünordnungsplan zum Bebauungsplan Nr. 10.GE.139 „Gewerbegebiet ehemaliger Schlachthof Rostock-Bramow, landschaftsplanerischer und naturschutzfachlicher Beitrag (BALTIC Taucherei- und Bergungsbetrieb Rostock GmbH)

Menü