Geodatenverarbeitung

Unsere Referenzen

Konzeption, Erstellung und Programmierung von Datenbanken
Kartierdatenbank für Fließgewässerstrukturkartierung

Für die Erfassung der Fließgewässerstruktur in Brandenburg wurden regelmäßig Begehungen der wichtigsten Gewässer durchgeführt. Dafür wurde die vorhandene Datenbank erweitert und mit digitalen Kartierbögen versehen, um die Zeit für Datenerfassung und Datenverwaltung erheblich zu verkürzen und automatisierte Plausibilitätsprüfungen einzuführen.

Auftraggeber:
Landesamt für Umwelt Brandenburg

Erstellen, Verarbeiten und Visualisieren von digitalen Geländemodellen (DGM)
Wiedervernässung des Niedermoorgebietes „Serrahn-Süd“ im Naturpark Nossentiner/ Schwinzer Heide

Für den Aufbau eines großräumigen Grundwassermodelles wurden hochauflösende Geländeoberflächendaten ausgewertet und visualisiert.

Auftraggeber:
Landesamtes für Umwelt, Naturschutz und Geologie M-V

Script- und Makroprogrammierung sowie Softwareerstellung
GIS-Entscheidungsunterstützungssystem für die Flächennutzungsplanung

Im Rahmen des Bundesforschungsprojektes PROSPER-RO wurde ein GIS- und ökosystemleistungsbasierten Entscheidungs-Unterstützungs-Systems (GIS-EUS) am Fallbeispiel des Stadt-Umland-Raums Rostock auf einer eigenen webbasierten Software entwickelt. Dies ermöglichte auf der Grundlage von Raster- und Systemansätzen vielfältige Analyse- und Vergleichsoptionen für die planerische Anwendung.

Auftraggeber:
Stadt-Land-Plus – Förderung von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben im Themenbereich Ressource Land


Zentrale Veröffentlichung(en):
MEHL, D., HOFFMANN, T. G., CHEN, S., IWANOWSKI, J. & MEHL, C. (2021): Entwicklung eines GIS- und ökosystemleistungsbasierten Entscheidungs-Unterstützungs-Systems zur Bewertung von räumlichen Entwicklungsoptionen in Stadt- und Stadt-Umland-Räumen. Raumforschung und Raumplanung, im Druck.

Aufbau und Pflege geographischer Informationssysteme (GIS)
Digitales Gewässerkataster für das Bundesforschungsprojekt PROSPER-RO

Für den Stadt-Umland-Raum von Rostock wurden ein einheitliches Gewässer- und Feuchtgebietskataster aufgebaut, detaillierte Einzugsgebiete berechnet und LAWA-Gewässer- und Gebietskennzahlen automatisiert zugeordnet.

Auftraggeber:
Stadt-Land-Plus – Förderung von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben im Themenbereich Ressource Land


Zentrale Veröffentlichung(en):
CHEN, S., HOFFMANN, T.G. & MEHL, D. (2021): Digitale Gewässerkataster. – Raumplanung 211 / 2021-2: 44-51.

Weitere Referenzen

Konzeption, Erstellung und Programmierung von Datenbanken

Erstellen, Verarbeiten und Visualisieren von digitalen Geländemodellen (DGM)

2013: Studie zur Visualisierung der Sichtbarkeit von Offshore-Windparks (Ministerium für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung Mecklenburg-Vorpommern)

Konvertieren und Transformieren von Geodaten

Scannen, Georeferenzieren, Digitalisieren und Attributieren von Fachda-ten sowie analogen Plänen und Karten

2004-2020: Relieferfassung zur Herstellung von Digitalen Topographischen Karten 1:10.000 (DTK10) und 1:25.000 (DTK25) für das Los Templin (Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg)

2009: Digitale Aufbereitung von Archivdaten der Gemeinde Kreien (Gemeinde Kreien)

Script- und Makroprogrammierung sowie Softwareerstellung

Aufbau und Pflege geographischer Informationssysteme (GIS)

2012-2013: Gewässerinformationssystem Mecklenburg-Vorpommern (FIS Gewässer/Kürzel: DLM25W): Ergänzung Seekataster und Integration 3D-Daten Seen (Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie Mecklenburg-Vorpommern)

2020: Erstellung einer GIS-fähigen Übersicht der ausgewiesenen Gewässerentwicklungskorridore im Bereich des StALU MM (Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg)

Menü