Naturschutzfachplanung

Unsere Referenzen

Landschaftspläne
Landschaftsplan zum Flächennutzungsplan der Barlachstadt Güstrow

Im Rahmen der Fortschreibung des Landschaftsplans erfolgten neben der Erhebung und Bewertung der natürlichen Grundlagen (z.B. Geologie, Boden, Grund- und Oberflächengewässer sowie Tier- und Pflanzenwelt) auch ausführliche Recherchen über sämtliche Nutzungen im Planungsgebiet. Aufbauend auf die Auswertung der Grundlagendaten wurde in Karte und Text eine nachvollziehbare Entwicklungskonzeption erarbeitet. Die Erstellung des Plans erfolgte unter Beteiligung der Fachbehörden sowie der Öffentlichkeit.

Auftraggeber:
Barlachstadt Güstrow

Managementpläne für FFH-Gebiete und europäische Vogelschutzgebiete, inkl. Kartierung von FFH-Lebensraumtypen und -Arten des Anhangs II FFH-RL sowie des Anhangs I Vogelschutzrichtlinie
Studie zum Brut-, Mauser- und Rastgeschehen in ausgewählten sensiblen Bereichen des Europäischen Vogelschutzgebietes „Wismarbucht und Salzhaff“ (DE 1934-401)

Das europäische Vogelschutzgebiet (VSG) „Wismarbucht und Salzhaff“ (DE 1934-401) ist Bestandteil des zusammenhängenden europäischen ökologischen Netzes „Natura 2000“ entsprechend dem § 1 der Natura 2000 LVO M-V. Das Erhaltungsziel nach § 3 Natura 2000-LVO M-V ist es, durch die Erhaltung oder Wiederherstellung der maßgeblichen Bestandteile dazu beizutragen, dass der günstige Erhaltungszustand der in der Verordnung für dieses Gebiet benannten Vogelarten erhalten oder wiederhergestellt wird. Das Ziel der Studie war es, durch eine Erfassung des Brut-, Mauser- und Verhaltensgeschehen sowie einer Auswertung des Rastvogelgeschehens Aussagen bezüglich der Bedeutung für sensiblen Teilflächen zu treffen.

Auftraggeber:
Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg

Managementpläne für FFH-Gebiete und europäische Vogelschutzgebiete, inkl. Kartierung von FFH-Lebensraumtypen und -Arten des Anhangs II FFH-RL sowie des Anhangs I Vogelschutzrichtlinie
Erarbeitung eines Managementplans für das Gebiet von gemeinschaftlicher Bedeutung „Caselower Heide“

Im Zuge der Managementplanung wurden die Lebensraumtypen „Natürliche eutrophe Seen“, die „Mageren Flachlandmähwiesen sowie die Fließgewässer mit flutender Wasservegetation aufgenommen und bewertet. Darüber hinaus wurden die Arten Kammmolch, Rotbauchunke und Fischotter kartiert und hinsichtlich ihrer Erhaltungsziele bewertet. Darauf aufbauend wurden Erhaltungs- und Wiederherstellungsmaßnahmen festgelegt. Im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung erfolgten mehrere Informationsveranstaltungen sowie intensive Abstimmungsrunden mit betroffenen Landnutzern.

Auftraggeber:
Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Vorpommern

Managementpläne für FFH-Gebiete und europäische Vogelschutzgebiete, inkl. Kartierung von FFH-Lebensraumtypen und -Arten des Anhangs II FFH-RL sowie des Anhangs I Vogelschutzrichtlinie
Erarbeitung der Managementpläne für die Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung „Darßer Schwelle“, Plantagenetgrund“ und Erweiterung Libben, Steilküste und Blockgründe Wittow‘“

Für die vier rein marinen Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung wurden gemäß § 9 der Landesverordnung über die Natura 2000-Gebiete in Mecklenburg-Vorpommern Managementpläne aufgestellt. Im Anschluss an die durchgeführten Kartierungen erfolgte die Konkretisierung der gebietsspezifischen Erhaltungsziele insbesondere für die marinen Lebensraumtypen „Riffe“, „Sandbänke“ und „Flache große Meeresarme und -buchten“ sowie für die Meeressäuger Schweinswal, Kegelrobbe und Seehund. Darauf aufbauend wurden Erhaltungs- und Wiederherstellungsmaßnahmen festgelegt und mit den beteiligten Fachbehörden und Nutzern (Fischerei, Tourismusverbände) abgestimmt sowie der Öffentlichkeit vorgestellt.

Auftraggeber:
Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg

Pflege- und Entwicklungsplanungen für naturgeschützte Flächen
Auenstrukturplan für die Niedersächsische Elbe von Schnackenburg bis Geesthacht

Der Auenstrukturplan für die Niedersächsische Elbtalaue stellt eine integrative Fachplanung dar, auf deren Grundlage die Pflege- und Entwicklung des Überschwemmungsgebiets mit den geschützten Landschaftsbestandteilen, Biotopen und Arten sowie der Unterhaltung eines erforderlichen Hochwasserabflusskorridors definiert und umgesetzt werden soll.

Auftraggeber:
NLWKN Betriebsstelle Lüneburg Geschäftsbereich II, Planung und Bau


Zentrale Veröffentlichung(en):
ETTMER, B., BROMBERG, L., ORLIK, S., STEINHOFF K.-J., LÖBNITZ C., WARNECKE H., THIELE V. (2019): Hydraulische Berechnungen für die Entwicklung eines Auenstrukturplans an der Elbe in Niedersachsen – WASSERWIRTSCHAFT 11/2019

Weitere Referenzen

Sonstige landschaftsökologische und naturschutzfachliche Studien

2019-2020: Erstellung einer länderübergreifenden Machbarkeitsstudie zur naturschutzfachlichen Entwicklung eines Abschnitts der Rögnitzniederung im UNESCO Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe mit dem Schwerpunkt der Optimierung der Gebietswasserstände (Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe)

2019: Abschätzung des naturschutzfachlichen Konfliktpotenzials bei der Errichtung einer Fährverbindung zwischen der Halbinsel Wustrow und dem Festland suüdlich von Rerik (ECW Enwicklungs-Compagnie Wustrow GmbH & Co. KG)

2019-2020: Planungsvertrag-B 206, Nordumgehung Itzehoe (Bundesstraße), Faunistische Planungsraumanalyse, UVP, LBP, AFB (INROS LACKNER SE)

2020-2021: Angewandter Alleenschutz: Entwicklung von Alleen in Mecklenburg-Vorpommern; Berücksichtigung des Artenschutzpotenzials vom verkehrssicherungspflichtigen Bäumen (VSP) (Landesamt für Straßenbau und Verkehr Mecklenburg-Vorpommern)

2020-2021: Entwicklung und Erstellung einer Konzeptstudie zur Förderung der biologischen Vielfalt (Insekten) auf kommunalen Flächen im Biosphärenreservat Schaalsee (WWF Deutschland)

2021: Ermittlung des naturschutzfachlichen Raumwiderstandes – Entwicklung des Bernsteinresorts Pütnitz (Kartierung: Fischotter/Biber, Fledermäuse, Vögel, Amphibien, Reptilien, Schmetterlinge, xylobionte Käfer), (Bernsteinstadt Ribnitz-Damgarten)

Erfolgskontrolle (Monitoring)

2007: Monitoring der Qualitätskomponente Makrophythen/Phytobenthos für WRRL und FFH-Richtlinie in 13 Seen Schleswig-Holsteins (Landesamt für Natur und Umwelt Schleswig-Holstein)

2008: WRRL-operatives Fischmonitoring und FFH-Schlammpeitzger-Monitoring 2008 und 2011, Lose 3 und 4 (Landesamt für Natur und Umwelt Schleswig-Holstein)

2016-2019: Monitoring zur Erfüllung der Berichtspflichten zur FFH-Richtlinie und zur Vogelschutzrichtlinie in den Kreisen Rendsburg-Eckernförde und Segeberg (Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein)

2016: FFH-Fischmonitoring in Niedersachsen 2016 (LAVES Niedersachsen)

2019: Erfolgskontrolle der Renaturierungsmaßnahmen am Waidbach. – (Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt)

2019-2021: Monitoring der Qualitätskomponente Makrophyten-Phytobenthos für WRRL und FFH-RL in Schleswig-holsteinischen Seen 2020 Los 3 und Los 4 (Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein)

Managementpläne für FFH-Gebiete und europäische Vogelschutzgebiete, inkl. Kartierung von FFH-Lebensraumtypen und -Arten des Anhangs II FFH-RL sowie des Anhangs I Vogelschutzrichtlinie

2010-2012: Erarbeitung der Managementplanung für das FFH-Gebiet „Seenlandschaft zwischen Klocksin und Jabel“ (Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburgische Seenplatte)

2015: Erarbeitung von Fachbeiträgen für die Managementpläne der FFH-Gebiete „Ivenacker Tiergarten, Stavenhagener Stadtholz und Umgebung“ DE 2243-302, „Putzarer See“ DE 2248-301, „Demnitzer Bruch, Schafhorst und Lübkowsee“ DE 2348-302, „Drewitzer See mit Lübowsee und Dreiersee DE 2440-301,“Krüselinsee und Mechowseen“ DE 2746-302 und „Uferbereiche Großer Wummsee, Twern- und Giesenschlagsee (MV) DE 2842-304 in Mecklenburg Vorpommern (Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburgische Seenplatte)

2016-2017: Erarbeitung eines Managementplanes für das FFH-Gebiet „Erweiterung Wismarbucht“ (Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg)

2018: Erarbeitung eines Managementplanes für das GGB-Gebiet DE 1749-301 „Greifswalder Oie“ (Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Vorpommern)

Pflege- und Entwicklungsplanungen für naturgeschützte Flächen

2007-2008: Vorstudie für einen Pflege- und Entwicklungsplan „Naturpark Westhavelland“ (Landesumweltamt Brandenburg, in Zusammenarbeit mit IHU Geologie und Analytik, Gesellschaft für Ingenieur-, Hydro- und Umweltgeologie mbH)

2013: Erstellung eines Landschaftspflegerischen Fachbeitrages im Zusammenhang mit der geplanten Aufstellung eines Ausfallsicherungsradars Hohe Düne (Betrieb für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern, Geschäftsbereich Rostock)

2014-2015: Machbarkeitsstudie zur Verbesserung der hydrologischen Situation von Kleingewässern im FFH-Gebiet DE 2341-302 „Malchiner See und Umgebung“ zur Umsetzung der Ziele des FFH-Managementplanes (Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg)

2017-2019: Ökologische Fachplanung inkl. Biotop-, Lebensraum-und Artenkartierung für ausgewählte Liegenschaften im Bereich des Bundesforstbetriebs Vorpommern-Strelitz, Sparte Bundesforst der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben LOS 1 (Bundesanstalt für Immobilienaufgaben)

Menü