Potenziale im Fluss – über die Naturfunktionen der Lahn

Kurzfilm des BMBF-Verbundprojektes RESI-Lahn

„Welche Leistungen erbringen Flüsse und Auen für uns? Wie sollten wir mit Flüssen umgehen, um insbesondere in Zeiten des Klimawandels diese Leistungen zu erhalten oder gar zu stärken? Am Beispiel der Lahn, einem für die frühere Frachtschifffahrt kanalisierten Fluss, stellt sich diese Frage aktuell, denn die Schiffsschleusen sind marode. Sollen sie nun unter hohen Kosten erneuert werden, oder gibt es andere Vorstellungen zur Zukunft der Lahn?

Der Kurzfilm > streift die historischen Nutzungen der Lahn und präsentiert dann fünf wichtige Ökosystemleistungen der Lahn, von der Anwohner und Touristen bereits jetzt in unterschiedlichem Maß profitieren. Außerdem wird gezeigt, wie diese Leistungen am Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) im Rahmen des BMBF-Projekts „River Ecosystem Service Index (RESI) – Lahn“ analysiert und flächenhaft dargestellt werden.

Diese Analysen der heutigen Ökosystemleistungen der einzelnen Flussabschnitte der Lahn bilden die Grundlage für Projektionen, wie diese Ökosystemleistungen sich bei verschiedenen Entwicklungsszenarien der Lahn entwickeln würden. Zumal sich daraus auch unterschiedliche entsprechende Nutzungsmöglichkeiten ergeben würden, führt das kooperierenden EU-LIFE-Projekt „Living Lahn“ auch eine Bürgerbeteiligung durch, die die Identifikation der jeweiligen Nutzungsansprüche an die einzelnen Flussabschnitte der Lahn erleichtert. Die wünschenswerten Ökosystemleistungen und damit verbundenen Nutzungsmöglichkeiten sowie die gesetzlichen Zielstellungen des Gewässer- und Naturschutzes fließen dann in die Festlegung des zukünftigen Entwicklungspfads der Lahn ein.“ (https://www.resi-project.info/blog/kurzfilm-potenziale-im-fluss-ueber-die-naturfunktionen-der-lahn/, abgerufen am 09.11.2021)

EU-LIFE-Projekt Living Lahn
Filmkonzeption: PD Dr. Martin Pusch (IGB)
Filmherstellung: Nils Aguilar (Milpa Films), www.milpafilms.org
Förderung: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB)

Weitere News

Menü