Rückbau der Brücke über die DG-AG im Zuge der A 19 bei Bütow

(Abfischung, Absammlung wasserwirbelloser Tiere, Auf-/Abbau und Kontrolle Amphibien-/Reptilienschutzzäune, Baufeldkontrolle, Durchführung und Kontrolle Vergrämungsmaßnahmen, Ausweisung von sensiblen Bereichen)

Im Vorfeld des Rückbaus der Brücke bei Bütow erfolgte eine Besatzkontrolle von Fledermäuse. Nach Ausflug aus den Winterquartieren erfolgte ein Verschluss der vorhandenen Spalten und Höhlen. Durch den ersatzlosen Brückenrückbau kam es zu einem dauerhaften Verlust des Fledermaus-Überwinterungsquartiers. Das Überwinterungsquartier wurde an anderer Stelle durch Integration eines künstlichen Winterquartiers in einem Gebäude in der Umgebung als vorgezogene Maßnahme ausgeglichen. Darüber hinaus wurde in unmittelbarer Umgebung Ersatzquartiere in Bäumen angebracht.

Auftraggeber:

Straßenbauverwaltung Land Mecklenburg-Vorpommern
Landesamt für Straßenbau und Verkehr – Abteilung 3 Autobahn –

Weitere News

Menü