Moorrevitalisierungsprojekt „Klädener Norden“, Entwurfs- und Genehmigungsplanung

Ziel des Moorschutzprojekts war die Erhaltung und Zustandsverbesserung der Natura-2000-Gebiete (FFH-Gebiet „Mildenitztal mit Zuflüssen und verbundenen Seen“ und SPA-Gebiet „Nossentiner / Schwinzer Heide“) sowie der Erhalt und die Verbesserung der gesetzlich geschützten Biotope einschließlich der lebensraumtypischen Biodiversität. Erreicht werden sollte dies grundsätzlich über die Wiederherstellung dauerhaft flurgleicher bis flurnaher Wasserstände in den Waldmooren, jedoch nicht mittels großflächiger Überflutung.

Auftraggeber:
Landesforst Mecklenburg-Vorpommern AöR

Weitere News

Menü