Untersuchungsprogramm zum operativen und zum Überblicksmonitoring der Qualitätskomponente Makrophyten/Phytobenthos in Fließgewässern nach WRRL in Schleswig-Holstein

Fließgewässer- und Seenbewertung mittels Makrophyten, Diatomeen und sonstigem Phythobenthos (PHYLIB)

Nach den Vorgaben der WRRL ist ein Monitoring zur Überwachung der Gewässer gefordert. Ziel war es hierbei, den Zustand der Fließgewässer zu ermitteln, die wegen stofflicher Belastungen oder struktureller Defizite die Umweltziele der Qualitätskomponenten Makrophyten/Phytobenthos nicht erreichten. Die Untersuchungen umfassten dabei die Schwerpunkte: Bewertung der Fließgewässertypen 22.1 und 22.2 über das BEMA-Verfahren, die Berechnung der Indexwerte, die Auswertung und Diskussion der Ergebnisse und die wasserkörperbezogene Gesamtbewertung.

Auftraggeber:
Landesverband der Wasser- und Bodenverbände Schleswig-Holstein

Weitere News

Menü